Mathematikunterricht für alle Schulalter


Die Philosophie ist geschrieben in jenem großen Buche [dem Buche der Natur], das immer vor unseren Augen liegt; aber wir können es nicht verstehen, wenn wir nicht zuerst die Sprache und die Zeichen lernen, in denen es geschrieben ist. Diese Sprache ist Mathematik, und die Zeichen sind Dreiecke, Kreise und andere geometrische Figuren, ohne die es dem Menschen unmöglich ist, ein einziges Wort davon zu verstehen; ohne diese man in einem dunklen Labyrinth herumirrt.
Galileo Galilei

Lilit Hakobyan Mit diesem programmatischen wie prophetischen Ausspruch positionierte Galilei die Mathematik als eigentliche Schlüsseldisziplin zum Verständnis der Natur. Anders als zu Galileis Zeiten bezweifelt heute allerdings niemand mehr die Anwendbarkeit der Mathematik bei der wissenschaftlichen Modellbildung – zu präsent sind nicht nur die exakten Wissenschaften, sondern Technik und Wirtschaft in ihrem Anspruch an Messbarkeit und Vorhersagbarkeit, die exakte Modelle, nämlich die der Mathematik, zu liefern versprechen.

Wir leben also durchaus in einer Welt voller Mathematik.

Das Lernen in der Mathematik geht mit einem intellektuellen Transformationsprozess einher. Sie lehrt uns, Probleme zu zerlegen, und diese in Klassen von Problemen zusammenzufassen, um vom konkreten Einzelnen hinwegzusehen, zu abstrahieren und so zum eigentlichen Kerngehalt des Problems vorzustoßen. Mathematik lernen heißt Denken lernen. Und: Mathematik verstehen heißt Schönheit erkennen. Sie öffnet uns die Möglichkeit, die Dinge jenseits konkreter Anschauung begrifflich sicher zu erfassen.

Unser Anspruch ist, Schülerinnen und Schüler auf diesem Weg ein Stück zu begleiten. Die meist nicht ganz zu Unrecht bestehenden Urteile über die Mathematik als ein undurchdringliches Sammelsurium von Formeln sollen abgebaut werden. An ihre Stelle soll mit Hilfe von konkreten Aufgabenstellungen aus Alltag, Wissenschaft und Technik aufgezeigt werden, wie spannend der Übersetzungsprozess vom Konkreten zu mathematischer Exaktheit sein kann. Und wie überraschend einfach Lösungen zu scheinbar schwierigen Problemen sein können.

© 2018 Philipp Beckmann

Last updated Fri, 23.11.2018, rev 64abb3c

Built with GNU/Emacs and powered by Debian Linux

Validate HTML

Impressum | Datenschutz